Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten Ihnen jedes Jahr die Kosten für zwei Maßnahmen zwischen 75 und 125,00 Euro je Maßnahme.
Die Maßnahmen müssen nach §20 SGB V anerkannt sein. Das heißt, dass sie zur Prävention und Gesundheitsförderung zertifiziert sind. Die Erstattungshöhe ist immer kassenabhängig. Ein vorheriger Antrag ist jedoch nicht notwendig. Unten finden Sie den direkten Link zu Ihrer Krankenkasse und die genaue Erstattungshöhe.

Wie funktioniert die Erstattung? 
1. Überweisen Sie die GESAMTE KURSGEBÜHR an die Bankverbindung auf ihrer Anmeldebestätigung. (Bitte bewahren Sie ggf. den Überweisungsbeleg für Ihre Krankenkasse auf!) 
2. Wenn Sie mindestens 80 % des Kurses anwesend waren, erhalten Sie die erstattungsfähige Teilnahmebescheinigung. 
(Sie können bei Ihrer Kasse den genauen Erstattungsbetrag auf der Homepage oder telefonisch erfahren.)
3. Reichen Sie die Teilnahmebescheinigung formlos bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung ein.

Wegen der großen Anzahl von Krankenkassen kann es vorkommen, dass Ihre Krankenkasse noch nicht aufgeführt ist, die Kosten werden trotzdem meist zu 80 % übernommen. Unter den Stichworten „PRÄVENTION“, „PRÄVENTIONSKURSE“ oder „GESUNDHEITSKURSE“ finden Sie detaillierte Informationen bei Ihrer Gesundheitskasse. 

Bitte teilen Sie mir fehlerhafte oder fehlende Links auf dieser Seite mit. 

Hier geht’s direkt zu Ihrer Krankenkasse, alphabetisch (Die Höhe der Erstattung finden Sie in Klammern – ohne Gewähr):

AOK (80 %)
Atlas BKK (95 %)
Audi BKK (95 %)
Bahn BKK (300 €/Jahr)
Barmer-GEK (75 € /Kurs) 
Bertelsmann BKK (85 %, max. 80 €/Kurs)
BIG direkt (120 €/Kurs)
BKK Bundesverband
BKK 24 (max. 125 €/Kurs)
BKK Aesculap (80 % = 72 €) 
BKK Akzo Nobel -Bayern (90 %/Kurs) 
BKK Actimonda (150 €/Kurs) 
BKK Pronova (80 %/ Kurs) 
BKK Diakonie (80 % bzw 100 € / Kurs) 
Continentale BKK (80 % bzw 100 € / Kurs) 
Debeka BKK (80 % bzw 100 € / Kurs) 
Heimat Krankenkasse (120 €/Kurs) 
BKK Ernst & Young (200 € / Jahr) 
BKK EWE (150 €/Jahr) 
BKK Faber Castell (150 € /Jahr) 
BKK Firmus (keine Angaben) 
BKK Freudenberg (80 %) 
BKK VBU (80 %
DAK Gesundheit (80 % /max. 75 €/Kurs)
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER (75 € / Kurs) 
BKK HMR (160 €) 
BKK Herkules (100 € / Kurs)
BKK IHV (keine Angaben) 
BKK KBA (80 % / Kurs) 
BKK Linde (80 % / Kurs) 
BKK Mahle (85 % / Kurs) 
BKK Merck (85 % / Kurs) 
BKK Miele (2 Kurse bzw 250 € / Jahr) 
BKK Mobil Oil (200 € / Jahr)
BKK Pfaff (80 % / Kurs) 
BKK Pfalz (90 % / Kurs) 
BKK ProVita (80 % /Kurs)
BKK PricewaterhouseCoopers (80 % / Kurs) 
BKK Rieker.Ricosta.Weisser (80 % / Kurs) 
BKK RWE (80 % / Kurs) 
BKK Salzgitter (85 % /Kurs) 
BKK SBH (85 % /Kurs) 
BKK TUI (85 %)
BKK Viaktiv (200 € / Jahr)
BMW BKK (100 € / Kurs)
Bosch BKK (80 € / Kurs)
Continentale BKK (250 € / Jahr)
DAK (75 €/ Kurs)
Energie BKK (80 % / Kurs)
HEK (75 € / Kurs)
HKK (80 % / Kurs)
IKK
KKH (80 €/ Kurs)
Knappschaft Bahn See (80 €/ Kurs)
MhPlus BKK (70 € / Kurs)
Novitas BKK (80 % / Kurs)
Salus BKK (200 € / Jahr)
Schwenninger BKK (80 % / Kurs)
Securvita BKK (80 % / Kurs)
Siemens Betriebskrankenkasse (80 €/Kurs)
SDK BKK (90 % / Kurs)
TKK (80 %, max. 75 €) 
WMF BKK (80 % / Kurs)

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.

Alle gesetzlichen Krankenkassen (auch, wenn sie hier nicht aufgeführt sind!) sind gesetzlich dazu verpflichtet, sich im Rahmen der Prävention an Ihrer individuellen Gesundheitsvorsorge zu beteiligen. Die Förderung pro Kurs ist abhängig von der jeweiligen Krankenkasse.  

Alle Kurse zwischen 8 und 12 Terminen erfüllen die festgelegten Qualitätskriterien der Krankenkassen. Die genauen Zuschüsse und Maximalförderung der Kurse finden Sie unter den Stichworten „Gesundheitskurs“ oder „Präventionskurs“ auf der Homepages Ihrer Krankenkasse.